Risikolebensversicherung-Vergleich für Motorradfahrer

Der Reiz des Motorradfahrens ist leider auch mit einer Gefahr verbunden. Bekanntlich ist der Straßenverkehr für Motorradfahrer deutlich gefährlicher als für andere Verkehrsteilnehmer. Die Zeitungsmeldungen über Unfälle mit Motorrädern geben davon ein deutliches Zeugnis. Um so wichtiger ist es, dass Sie als Motorradfahrer über eine entsprechende Absicherung für Ihre Hinterbliebenen verfügen. Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Risikolebensversicherung-Vergleich für Motorradfahrer und sichern Sie sich umfassend ab!

Hinweis: Der Vergleich wird von financeAds GmbH & Co. KG betrieben. Mehr Infos im Impressum.

Motorrad fahren ist nicht gleich Motorrad fahren

Die meisten Versicherer unterscheiden bei einer Risikolebensversicherung für Motorradfahrer, in welchem Umfang die Maschine genutzt wird. Dient sie als klassisches Fortbewegungsmittel, gibt es in der Regel keine großen Einschränkungen. Die meisten Gesellschaften erheben für Motorradfahrer einen geringen Risikoaufschlag auf die Prämie. Anders verhält es sich, wenn Sie mit Ihrem Motorrad an Rennen teilnehmen. In diesem Fall ist die Zahl der Anbieter, die Ihnen Versicherungsschutz gewähren, eher gering. Nutzen Sie unseren Risikolebensversicherung Vergleich für Motorradfahrer, um herauszufinden, welche Gesellschaft Sie zu den günstigsten Konditionen versichert.

Warum eine Risikolebensversicherung für Motorradfahrer?

Sie haben eine Familie, Kinder? Dann ist es im Grunde gleich, ob Sie Motorrad fahren oder nicht, eine Hinterbliebenenabsicherung ist auf jeden Fall wichtig. Die Hinterbliebenenrenten reichen selten aus, um den Lebensunterhalt der Familie sicherzustellen. Gerade wenn Sie noch vergleichsweise jung sind, und erst wenige Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben.
Noch drastischer ist die Situation, wenn Sie und Ihre Familie in einer selbst genutzten Immobilie leben, die Sie über eine Hypothek finanzierten. Der Tod des Haupternährers ist nicht selten der Grund, dass der hinterbliebene Partner das Haus oder die Wohnung verkaufen musste, weil die monatliche Belastung zu hoch ausfiel.

Sind Sie Single, haben das Motorrad aber finanziert? Dann sollten Sie dafür Vorsorge treffen, dass Ihre Erben nicht mit dem verbliebenen Kredit für das Motorrad belastet werden.
Einer der Aspekte bei der Auswahl einer Risikolebensversicherung ist sicherlich die Höhe der Prämie. Nutzen Sie unseren Vergleich für eine Risikolebensversicherung für Motorradfahrer, und finden Sie heraus, welcher Anbieter den niedrigsten Risikozuschlag erhebt.

Ein Tipp zum Schluss: Mit den Beiträgen werden durchaus Überschüsse erwirtschaftet. Einige Versicherungsgesellschaften bieten an, die Nominalprämie direkt um die zu erwartenden Überschüsse zusenken. In diesem Fall zahlen Sie nur die Nettoprämie. Diese kann zwar bei einer Verschlechterung der Erträge nach oben angepasst werden, darf aber niemals die Bruttoprämie übersteigen – ein nettes Einsparpotenzial.